Skip to main content

Tag 4: Lenggries bis zur Kotalm (über das Brauneck)

Heute durften wir das erste Mal die Bergluft schnuppern und spätestens jetzt wissen wir, warum wir uns die Strapazen der letzten Tage angetan haben. Das Panorama und der Ausblick, den man von einem Gipfel aus hat, ist einfach unbezahlbar. Hier ein Blick auf die Alpen vom Gipfel Brauneck aus:

Doch zunächst einmal ein paar Worte zu unserer heutigen Tagestour. Da wir keine lange Tour vor uns hatten, sind wir erst gegen 9 Uhr gestartet. Das Wetter hatte es heute wieder sehr gut mit uns gemeint und wir wurden den ganzen Tag mit Sonnenschein verwöhnt.

Zunächst ging es ein kleines Stückchen durch Lenggries. Eine kleine Straße führte uns direkt zum Fuße des Braunecks. Schon bald sind wir an der Talstation der Bergbahn vorbei gekommen und auf einen kleinen Trampelpfad abgebogen. Es ging nun mal mehr, mal weniger steil den Berg hinauf. Dennoch haben wir innerhalb von zwei Stunden ganze 850 Höhenmeter absolviert. Oben auf dem Brauneck angekommen, hatten wir nach langem Warten endlich einen Blick auf die Alpen. Jetzt wissen wir auch genau, welche Aufgabe wir noch zu meistern haben und manche Berge sehen wirklich gewaltig aus.

Während des Aufstiegs hatten wir auch einen traumhaften Blick auf einen Teil unserer bereits zurückgelegten Strecke der letzten Tage. So konnten wir sogar bis Bad Tölz schauen:

In Gipfelnähe haben wir an einem kleinen Felsvorsprung eine Vesperpause eingelegt und die unendliche Weite genossen. Aufgrund der geänderten Etappen konnten wir jetzt leider nicht weiter über das Brauneckhaus zur Tutzinger Hütte wandern, sondern mussten wieder eine gute halbe Stunde Abstieg in Kauf nehmen, um zu unserer heutigen Unterkunft zu gelangen. Die Kotalm (Kot ist bayrisch und heißt übersetzt Muttererde), auf der wir heute Nacht schlafen, liegt in einer kleinen Senke und wir sind umgeben von etlichen Kühen, die friedlich vor sich hin grasen und treudoof in die Ferne schauen. Ein traumhafter Platz, um die Seele ein wenig baumeln zu lassen.

Am Abend wurden wir mit einem Dreigänge-Menü überrascht und durften wieder sehr nette Menschen kennen lernen. Einer der anwesenden Wanderer wird uns bei der morgigen Tour sogar begleiten. Dann geht es endlich auf die Achselköpfe, welche durchaus anspruchsvoll sind.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tourdaten zur vierten Etappe

   
Ort:

Streckenlänge:
Höhenmeter:
Reine Gehzeit:
Lenggries bis Kotalm7,5 km850 m / 320 m2:15 h


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*